Evidenzbasiertes Qualitätsmanagement an Hochschulen: Die Bayerischen Absolventenstudien (BAS)


Gegenstand:


Die Bayerischen Absolventenstudien werden seit 2014 jährlich im Auftrag der bayerischen Hochschulen durchgeführt. Es handelt sich um regelmäßige Befragungen eines Prüfungsjahrgangs ca. ein Jahr nach dem Abschluss. An das fortlaufende Serviceprojekt docken jeweils aktuelle angewandte Forschungsfragestellungen des IHF an.


Forschungs-fragen:


Die Fragen in den Bayerischen Absolventenstudien haben angewandten Charakter und sind auf das Qualitätsmanagement der teilnehmenden Hochschulen sowie aktuelle Fragen der Bildungspolitik ausgerichtet, z. B.:
  • Bewertung der Studienbedingungen
  • Einschätzung fachlicher und überfachlicher Kompetenzen
  • Übergänge in weitere Bildungsphasen
  • Studiendauer und Gründe für eine Überschreitung der Regelstudienzeit
  • Teilnahme an Praktika und Auslandsaufenthalten
  • Übergänge in den Arbeitsmarkt
  • Promotionsneigung
  • Erste und weitere berufliche Tätigkeiten
  • Regionaler Verbleib
 


Bearbeiter


Maike Reimer, Esther Ostmeier, Franz Classe, Johannes Wieschke