2018

Falk, S., Reimer, M., Schmidt, U. (Hrsg.) (2018). Absolventenstudien und Qualitätsmanagement. Best Practices an deutschen und österreichischen Hochschulen. Münster: Waxmann.

Lévy, Wiebke S., Stumpf-Wollersheim, Jutta & Welpe, Isabell M. (2018). Disrupting Education Through Blockchain-Based Education Technology? (June 15, 2018). Available at SSRN: https://ssrn.com/abstract=3210487

2017

Ostmeier, E., Strobel, M., & Welpe I. M. (2017). Proaktive Karrieregestaltung als zentrale Fähigkeit für die digitale Transformation: Wie können Career Services Studierende und Alumni dabei unterstützen? Career Service Papers 15/2017.

Banschbach, V., Strobel, M. & Welpe I. M. (2017). Fördern und verstetigen. duz Magazin, 8/2017, 36-37.

Strobel, M., Tumasjan, A., Spörrle, M., & Welpe I.M. (2017). Fostering employees' proactive strategic engagement: Individual and contextual antecedents. Human Resource Management Journal, 27(1), 113–132. doi: 10.1111/1748-8583.12134

Strobel, M., & Welpe, I. M. (2017). Hochschule 4.0 - Die Zukunft der Hochschule erfinden. Forschung & Lehre, 4/2017, 316-318.

Welpe, I. M. & Strobel, M. (2017). Was die Wirtschaft von der Wissenschaft lernen kann. Forschung & Lehre, 1/2017, 38-40.

Jahn, K., Jaksztat, S., & Reimer, M. (2017). Entscheidungen und Übergänge zur Promotion. Studien im Rahmen des Bundesberichts Wissenschaftlicher Nachwuchs (BuWiN 2017), Begleitstudie B2. Hannover: DZHW.

Falk, S., Gronostay, M., & Welpe, I. M. (2017). Qualitätssicherung von Studium und Lehre und Profilbildung am Beispiel von Absolventenstudien. In B. Ditzel, F. Reith, M. Seyfried, I. Steinhardt, & T. Scheytt (Eds.), Forschungsperspektiven auf Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung an deutschen Hochschulen. Mering, Germany: Rainer Hampp Verlag.

2016

Keller, U., & Köhler, T. (2016). Vergleich der Anwendbarkeit von PBL in verschiedenen MINT-Fächern. Zeitschrift für Hochschulentwicklung, 11(3), 153-172.

Hofmann, Y., & Köhler, T. (2016). Interaktivität um jeden Preis? Bericht aus dem Alltag von Lehrveranstaltungsumstellungen in MINT-Fächern. Das Hochschulwesen, 4, 124-137.

Hofmann, Y., & Köhler, T. (2016). Aktivierende Lehrmethoden in MINT-Fächern: Einsatzvariationen und Wirkungen aus Sicht der Studierenden. DiNa - Sonderausgabe: Wege zum Verständnis bauen: Das Projekt HD MINT, 132-151.

2015

Keller, U., & Köhler, T. (2015). Neue Lehrmethoden in den MINT-Fächern – ein Gewinn für Alle. In G. Kammasch, & R. Dreher (Eds.), Wie viel (Grundlagen)Wissen braucht technische Bildung? Wege zu technischer Bildung 9. - Ingenieurpädagogische Regionaltagung 2014. (pp. 170-177). Berlin, Germany: IPW.

Falk, S. (2015). Durchlässigkeit beim Übergang vom Bachelor- ins Masterstudium. Die Neue Hochschule 56(3), 98–101.

Banschbach, V., & Gensch, K. (2015). Übergang von der Schule an die Hochschule. In Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung/Qualitätsagentur (Ed.), Bildungsbericht Bayern 2015 (pp. 129-142). München, Germany: Kastner AG.

2014

Keller, U., Stippler, G., Hofmann, Y., Köhler, T., Waldherr, F., & Walter, C. (2014). Das Projekt HD-MINT − ein neuer Weg zur verständnisorientierten Lehre. In M. Merkt, N. Schaper, & C. Wetzel (Eds.), Professionalisierung der Hochschuldidaktik, Blickpunkt Hochschuldidaktik, 127, (pp. 218-227). Bielefeld, Germany: Bertelsmann.

Keller, U., Köhler, T., & Walter, C. (2014). Supporting lecturers on the way to comprehensible teaching. In Tagungsband der International Conference on Innovation in Higher Education 12/201, (pp.19-21). Retrieved from core-conference.de/images/epaper/E-Paper_Conference-Innovation-in-Higher-Education_978-3-942648-09-7.pdf

Hofmann, Y., & Köhler, T. (2014). Wissenschaftliche Begleitforschung im Projekt HD-MINT – Erste Ergebnisse zur Lehrmethode Problem Based Learning (PBL). In Zentrum für Hochschuldidaktik (Ed.), Didaktiknachrichten, 10, 41-43.

2013

Witte, J., & Sandfuchs, G. (2013). Transparenz für Studienanfänger: Internetdarstellungen von Bachelorstudiengängen. In J. Asdonk, S. U. Kuhnen, & P. Bornkessel (Eds.), Von der Schule zur Hochschule: Analysen, Konzeptionen und Gestaltungsperspektiven des Übergang, (pp. 179-195). Münster, Germany: Waxmann.

Kratz, F., & Brüderl, J. (2013). Returns to Regional Migration: Causal Effect or Selection on Wage Growth?. Journal of Applied Social Science Studies 133(2), 227–238.  doi: 10.3790/schm.133.2.227

Hofmann, Y., & Köhler, T. (2013). Möglichkeiten und Grenzen der Wirksamkeitsmessung interaktiver Lehrmethoden – Ein erster Erfahrungsbericht. In Zentrum für Hochschuldidaktik (Ed.), Tagungsband zum 1. HD-MINT Symposium 2013, (pp. 102–108). Retrieved from www.hd-mint.de/symposium-2013/

Hofmann, Y. (2013). Was bringen Promovierte der Wirtschaft? In Konsortium Bundesbericht Wissenschaftlicher Nachwuchs (Ed.), Bundesbericht Wissenschaftlicher Nachwuchs 2013, (pp. 267-269). Bielefeld, Germany: Bertelsmann.

Gensch, K. (2013). Berufsziele und Tätigkeitsfelder jüngerer Ärztinnen und Ärzte – wie unterscheiden sie sich?. In C. Fuchs, T., & P. C. Scriba (Eds.), Perspektiven junger Ärztinnen und Ärzte in der Patientenversorgung. Report Versorgung 6 (pp. 219-228). Köln, Germany: Deutscher Ärzte-Verlag.

2012

Lenz, T., & Raßer, G. (2012). Forschungsleistung im Ländervergleich – Forschung an Hochschulen und strukturelle Bedingungen der Länder. Die Hochschule 2, 142-163.

Kratz, F. (2012). Der Einfluss der sozialen Herkunft auf die internationale Mobilität und den Stellensuchradius von Studierenden und Hochschulabsolventen. Soziale Welt 63(1), 45-64. doi: 10.5771/0038-6073-2012-1-45

Raßer, G., & Gensch, K. (2012). Übergang von der Schule an die Hochschule. In Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung/Qualitätsagentur (Ed.), Bildungsbericht Bayern 2015 (pp. 129-141). München, Germany: Kastner AG.

2011

Witte, J., Weisterheijden, D. F., & Mc Coshan, A. (2011). Wirkungen von Bologna auf Studierende: Eine Bestandsaufnahme in 48 Hochschulsystemen. In S. Nickel (Ed.), Der Bologna-Prozess aus Sicht der Hochschulforschung – Analysen und Impulse für die Praxis, (pp. 26–49). Gütersloh, Germany: CHE gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung.

Sandfuchs, G., Witte, J., & Mittag, S. (2011). Stand und Perspektiven bayerischer Bachelorstudiengänge – Eine exemplarische Untersuchung. In S. Nickel (Ed.), Der Bologna-Prozess aus Sicht der Hochschulforschung – Analysen und Impulse für die Praxis, (pp. 58–67). Gütersloh, Germany: CHE gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung.

2010

Witte, J., Westerheijden, D., & Huisman, J. (2010). Goals and Methodology. In CHEPS, INCHER, & ECOTEC (Eds.), The Bologna Process Independent Assessment: The first decade of working on the European Higher Education Area – Volume 1: Detailed assessment report (pp. 11-13). Retrieved from opus.bath.ac.uk/18235/1/independent_assessment_1_detailed_rept.pdf

Hartwig, L. (2010). Diversification and Competition in the German Higher Education System. In R. Brown (Ed.), Higher Education and the Market (pp. 110-122). London, UK: Routledge.

2009

Gensch, K., & Sandfuchs, G. (2009). Informelle Selektion beim Übergang an die Fachhochschule: Betroffene und Gegenmaßnahmen. In M. Bülow- Schramm (Ed.), Hochschulzugang und Übergänge in der Hochschule: Selektionsprozesse und Ungleichheiten (pp. 57-68). Frankfurt am Main, Germany Lang Verlag.

Banschbach, V., & Gensch, K. (2009). Übergang von der Schule zur Hochschule. In Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung/Qualitätsagentur (Ed.), Bildungsbericht Bayern 2009 (pp. 152-166). München, Germany: Kastner AG.

2008

Witte, J., Huisman, J., & Van der Wende, M. (2008). Blurring boundaries: How the Bologna process changes the relationship between university and non-university higher education in Germany, the Netherlands, and France. Studies in Higher Education 33(3), 217-231. doi: 10.1080/03075070802049129

Witte, J., & Huisman, J.(2008). Curriculum reconstruction by German engineers. In: Froment, Kohler, Purser, Wilson (Hrsg.): EUA Bologna Handbook. Making Bologna Work. Stuttgart, Berlin 2008. Beitrag C5.1-2, 1–20. Stuttgart, Germany: Raabe Verlag.

Witte, J., & Huisman, J. (2008). Der Umbau der ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge in Deutschland im Kontext des Bolognaprozesses. In W. Benz, J. Kohler, & K. Landfried (Eds.), Handbuch Qualität in Studium und Lehre. Evaluation nutzen – Akkreditierung sichern – Profil schärfen. 2. Auflage, Beitrag E 5.11, Methoden und Verfahren des Qualitätsmanagements: Konzeptentwicklung und innovative Studiengangsplanung. (pp. 1-30). (Adaptierte Übersetzung eines Beitrags im EUA Bologna Handbook). Stuttgart, Germany: Raabe Verlag.

Witte, J. (2008). Von Bologna nach Babylon – und zurück? Abschlusstitel im europäischen Hochschulraum. In B. M. Kehm (Ed.), Hochschule im Wandel. Die Universität als Forschungsgegenstand, (pp. 429-440). Frankfurt a. M., Germany: Campus Verlag.

Witte, J. (2008). The changing political framework of quality assurance in German higher education: National Debates in European Context. In A. Beso, L. Bollaert, B. Curvale, H. Toft Jensen, L. Harvey, E. Helle, B. Maguire, A. Mikkola, & A. Sursock (Eds.), Implementing and Using Quality Assurance: Strategy and Practice. A selection of papers from the 2nd European Quality Assurance Forum (pp. 48-52). Brussels, Belgium: European University Association.

Witte, J. (2008). Aspired convergence, cherished diversity: Dealing with the contradictions of Bologna. Tertiary Education and Management 14(2), 81–93. doi: 10.1080/13583880802051840

Reimer, M. (2008). Wie können Absolventenstudien zum Qualitätsmanagement an Hochschulen beitragen? Erfahrungen des Bayerischen Absolventenpanels. Qualität in der Wissenschaft, 2(1), 68-71.

Reimer, M. (2008). Hochschulen und Arbeitsmarkt: Chancen auf ein besseres Verhältnis durch Bachelor und Master?. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 4(11), 392-411. doi: 10.3262/ZSE0804392

Probst, C., de Weert, E., & Witte, J. (2008). Medical education in the Bachelor-Master structure: the Swiss model. In E. Froment, J. Kohler, L. Purser, & L. Wilson (Eds.), EUA Bologna Handbook. Making Bologna Work. Beitrag C5.1-1 (pp. 1-20). Stuttgart, Germany: Raabe Verlag.

Probst, C., de Weert, E., & Witte, J. (2008). Die Umstellung des Medizinstudiums auf die Bachelor-Master-Struktur: Das Beispiel der Schweiz. In W. Benz, J. Kohler, & K. Landfried (Eds.), Handbuch Qualität in Studium und Lehre. Evaluation nutzen – Akkreditierung sichern – Profil schärfen. 2. Auflage, Beitrag E 8.13, (pp. 1-22). (Adaptierte Übersetzung eines Beitrags im EUA Bologna Handbook). Stuttgart, Germany: Raabe Verlag.

Hartwig, L. (2008). Finanzierungs- und Steuerungsstrukturen im Hochschulbereich im internationalen Vergleich. In K. Zimmermann, M. Kamphans, & S. Metz-Göckel (Eds.), Perspektiven der Hochschulforschung (pp. 251-261). Wiesbaden, Germany: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

2007

Sarcletti, A. (2007). Humankapital und Praktika. Die Bedeutung des Kompetenzerwerbs in Praktika für den Berufseinstieg bei Universitätsabsolventen der Fachrichtung Betriebswirtschaftslehre. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 10(4), 549–566. doi:10.1007/s11618-007-0063-2

Hartwig, L. (2007). Recent Trends in higher education financing in Germany. In B. Longden, K. L. Harris (Eds.), Funding Higher Education: A Question of Who Pays?, EAIRMonograph 2, (pp. 14–16). Amsterdam, The Netherlands: EAIR.

Gensch, K. (2007). Veränderte Berufsentscheidung junger Ärzte und mögliche Konsequenzen für das zukünftige ärztliche Versorgungsangebot. Gesundheitswesen 69(6), 359–370. doi: 10.1055/s-2007-981677

Falk, S., & Reimer, M. (2007). Von der Hochschule in den Beruf: Der Berufseinstieg von Absolventen der Sozialen Arbeit. In P. Buttner (Ed.), Das Studium des Sozialen. Aktuelle Entwicklungen in Hochschule und sozialen Berufen (pp. 123-133). Berlin, Germany: Lambertus-Verlag.

Falk, S., & Reimer, M. (2007). Von der Hochschule in den Beruf: Der Berufseinstieg von Absolventen der Sozialen Arbeit. In P. Buttner (Ed.), Das Studium des Sozialen. Aktuelle Entwicklungen in Hochschule und sozialen Berufen (pp. 123-133). Berlin, Germany: Lambertus-Verlag.

Embert, U., Stich, A., & Götz, W. (2007). Modell zur Berechnung der Kosten eines Studienplatzes. Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Special Issue Hochschulrechnung und Hochschulcontrolling, 77(5), 35–57.