Sie sind hier:  IHF > Suche




Gesucht nach "mobilität". Es wurden 118 Ergebnisse in 130 Millisekunden gefunden. Zeige Ergebnisse 31 bis 40 von 118.
Ergebnisse pro Seite:
  1. Tagungen

    im Vergleich Susanne Falk, Fabian Kratz: Regionale Mobilität von Hochschulabsolventen beim Berufseinstieg Randolf Rodenstock: Hochschulabsolventen im globalen Wettbewerb Karl-Dieter Grüske:

    Relevanz: 7%
  2. Auslandskontakte der Hochschulen. Zielsetzungen und Fehlentwicklungen

    und der Auslandsaufenthalte im akademischen Bereich. Die europäischen Universitäten können für sich in Anspruch nehmen, von Anfang an auf Mobilität gesetzt zu haben. Im "Chronicon" des Prager Domherrn Benes Krabice z Vaitmile

    Relevanz: 7%
  3. Erfahrungsbericht eines Absolventen der Fachhochschule München

    Supplement, ● Leistungspunktesystem, ● Mobilität, Europäische Dimension, ● Qualitätssicherung, ● Lebenslanges Lernen, ● Beteiligung der Studierenden. Jetzt bin ich auch schon fast am Ende meines Vortrags

    Relevanz: 7%
  4. Interne Arbeitsmärkte und die Karrieremobilität von Akademikerinnen und Akademikern in Deutschland und Großbritanien

    ausgeprägt ist als in Großbritannien, was zu höheren Übergangsraten in den öffent­ lichen Dienst und Professionen als auch zu geringerer Mobilität zwischen den Segmenten führt. 1 Einleitung Mit der Umsetzung

    Relevanz: 7%
  5. Standpunkte: Zurück in die Zukunft. Mit Bachelor und Master auf Humboldts Spuren

    von Mobilität („promotion of the necessary European dimensions in higher education“). Die Aufregung und die unendliche Vielzahl der Diskussionen um die Bachelor- und Master-Abschlüsse – so verkürzt

    Relevanz: 6%
  6. Interesse am Studium im Ausland

    Unterlagen die Mobilität deutscher Studierender im europäischen und internationalen Vergleich aufzuzeigen. Zum allgemeinen Überblick über das Studium im Ausland und dessen Entwicklung wurden die Statistiken

    Relevanz: 6%
  7. Aktuelle Herausforderungen der Wissenschaftspolikit

    Gleichwertigkeit der Abschlüsse und Qualitätssicherung, l Mobilität der Studierenden, l Mobilität der Lehrenden. Die Devise im Wissenschafts- und Hochschulbereich lautet: So viel Koordination wie nötig –

    Relevanz: 6%
  8. Brauchen die Universitäten in Deutschland ein neues Paradigma der Nachwuchsausbildung?

    und einem strukturierten, begleitenden Studienprogramm gefördert. Durch entsprechende Regelungen sollen auch die regionale Mobilität der Doktoranden gefördert sowie Promotionsdauer und -alter gesenkt werden. Zweitens

    Relevanz: 6%
  9. Übergänge von Bachelor- und Masterabsolventen

    Standorttreue bei Naturwissenschaftlern, Mobilität bei Wirtschaftswissenschaftlern und bei Fachhochschulingenieuren Die Neigung, ein Masterstudium an derselben Hochschule anzuschließen, ist ebenfalls

    Relevanz: 6%
  10. Die demographische Reagibilität regionaler Hochschulsysteme. Eine Sekundärdatenanalyse am Beispiel von Sachsen-Anhalt

    Bedeutung räumlicher Mobilität. Räumliche Mobilität von Studierenden trägt dazu bei, dass die Studienplatznachfrage an einzelnen Hochschulen sich von den Bevölkerungsmerkmalen der umgebenden Region abkoppeln

    Relevanz: 6%