Sie sind hier:  IHF > Suche




Gesucht nach "mobilität". Es wurden 115 Ergebnisse in 743 Millisekunden gefunden. Zeige Ergebnisse 111 bis 115 von 115.
Ergebnisse pro Seite:
  1. Die Qualifizierung von Studentinnen der Geistes- und Sozialwissenschaften für eine Berufstätigkeit in Unternehmen

    Das Beschäftigungssystem ist nach wie vor durch männliche Erwerbsmuster geprägt. Dazu zählen zum Beispiel kontinuierliche berufliche Entwicklung, zügige Karriere, räumliche Mobilität um jeden Preis, Ehe und Familie

    Relevanz: 2%
  2. Promovieren an den Universitäten in Bayern. Praxis - Modelle - Perspektiven

    eine stärker curricular organisierte Ausbildung nahe (research training). ● Die zunehmende internationale Mobilität der Wissenschaftler erfordert und bewirkt eine wachsende Kompatibilität von Ausbildungs-

    Relevanz: 2%
  3. Auswirkungen und Verwendung von Studienbeiträgen in Bayern

    IHF Bayerisches Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung Kristina Gensch, Günter Raßer Auswirkungen und Verwendung von Studienbeiträgen in Bayern IHF Bayerisches Staatsinstitu

    Relevanz: 2%
  4. Universitätsprofile - Konzeption, Komponenten sowie empirische Umsetzung an deutschen Universitäten

    zielt, durch die steigende internationale Mobilität der Studierenden und des wissenschaftlichen Personals. Vgl. Küpper, H.-U. (Hochschulfinanzierung 2002), S. 18; Wissenschaftsrat (Wettbewerb 1985), S. 7

    Relevanz: 2%
  5. Das Paradies nebenan? Zur Situation von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Universitäten in Deutschland

    etwas früher erreicht wird als in den Geistes- und Sozialwissenschaften. Hinsichtlich der beruflichen Mobilität berichten Institutsdirektoren und Universitätsprofessoren etwa gleich häufig, dass sie seit

    Relevanz: 2%