Sie sind hier:  IHF > Forschung > Forschungsbereiche > Studium, Studierende und Digitalisierung in der Lehre > Institutionelle Maßnahmen zur Senkung des Studienabbruchs in Deutschland (InMaSS)

Institutionelle Maßnahmen zur Senkung des Studienabbruchs in Deutschland (InMaSS)


Gegenstand:


Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Förderlinie "Studienerfolg und Studienabbruch" geförderte Projekt „Institutionelle Maßnahmen zur Senkung des Studienabbruchs in Deutschland“ (InMaSS) befasst sich mit Ausmaß und Ursachen des Studienabbruchs – einem für Wissenschaftspolitik, Wissenschaft sowie für die Hochschulen aktuellen und relevanten Thema. Die Schätzungen zum Studienabbruch des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) machen das große Ausmaß des Studienabbruchs insbesondere im Bachelorstudium in den Natur- und Ingenieurwissenschaften deutlich.

Forschungs-fragen:

 

Im Zentrum des Projekts steht die Frage, ob Maßnahmen von Hochschulen zur Auswahl, Information, Beratung und Integration von Studierenden den Studienerfolg steigern bzw. den Studienabbruch reduzieren können. Zur Beantwortung dieser Frage wird über die übliche Betrachtung von Hochschulcharakteristika hinausgegangen. Es werden institutionelle Maßnahmen der Hochschulen im Zusammenspiel mit individuellen Merkmalen der Studierenden untersucht.

 

Bearbeiter:

Susanne Falk, Maximiliane Tretter, Christina Müller