Studien zur Hochschulforschung http://www.ihf.bayern.de/ Latest News de Studien zur Hochschulforschung http://www.ihf.bayern.de/fileadmin/tt_news_article.gif http://www.ihf.bayern.de/ Latest News TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Thu, 09 Mar 2017 21:39:00 +0100 Flexibilisierung von Studienformen in Bayern http://www.ihf.bayern.de/61/?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1731&cHash=f7a33362e56e9029760f9183787c2b02 Die Publikation gibt einen Überblick über die Entwicklung des flexiblen Studiums in Deutschland und... Die Publikation gibt einen Überblick über die Entwicklung des flexiblen Studiums in Deutschland und bestehende flexible Studienmöglichkeiten. Zudem stellt sie die diesbezüglichen Haltungen, Erfahrungen und Bedürfnisse der staatlichen bayerischen Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften auf der Grundlage einer Befragung und von Interviews dar.]]> Studien zur Hochschulforschung Studie zur Hochschulforschung Ausgabe 88 erschienen Thu, 09 Mar 2017 21:39:00 +0100 Erfolgreich im Studium, erfolgreich im Beruf: Absolventinnen und Absolventen dualer und regulärer Studiengänge im Vergleich http://www.ihf.bayern.de/61/?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1716&cHash=e17da343f47fa67223209b23417a1504 Absolventinnen und Absolventen dualer Studiengänge haben im Vergleich zu denjenigen regulärer... Absolventinnen und Absolventen dualer Studiengänge haben im Vergleich zu denjenigen regulärer Studiengänge bessere Studienabschlussnoten und nehmen häufiger ein universitäres Masterstudium auf. Dies sind wichtige Ergebnisse der soeben veröffentlichten Studie des Bayerischen Staatsinstituts für Hochschulfor-schung und Hochschulplanung (IHF). Die Studie analysierte Studium und Berufseinstieg von Absolventen dualer Studiengänge in den MINT-Fächern und in den Wirtschaftswissenschaften an bayerischen Hochschulen für angewandte Wissen¬schaften. Ihr liegen Daten von rund 220 Absolventen dualer Studiengänge und von rund 3.000 Absolventen regulärer Studiengänge zugrunde, die im Rahmen der repräsentativen Erhebung des Bayerischen Absolventenpanels (BAP) im Wintersemester 2011/2012 befragt wurden.

Interview mit Kristina Gensch - Erfolgreich im Studium, erfolgreich im Beruf: Absolventinnen und Absolventen dualer und regulärer Studiengänge im Vergleich (hochschule dual, 10. Mai 2016)

]]>
Studien zur Hochschulforschung Studie zur Hochschulforschung Ausgabe 87 erschienen Tue, 19 Apr 2016 16:29:00 +0200
Die geschlechtsspezifische Studienfachwahl und ihre Folgen für die Karriereentwicklung http://www.ihf.bayern.de/61/?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1675&cHash=3d532b5a4d088f42c336974b458d20d3 Frauen mit einem männerdominierten Studienfach aus den Ingenieurwissenschaften, der Physik oder der... Frauen mit einem männerdominierten Studienfach aus den Ingenieurwissenschaften, der Physik oder der Chemie haben einen schlechteren Start ins Berufsleben als ihre männlichen Studienkollegen. Dies belegt eine soeben veröffentlichte Studie von Susanne Falk, Fabian Kratz und Christina Müller, der Daten des Bayerischen Absolventenpanels (BAP) zugrunde liegen. Die Nachteile dieser Frauen beim Karrierestart äußern sich in einer geringeren Wahrscheinlichkeit einen unbefristeten Vertrag zu erhalten sowie in einem deutlich geringeren Bruttolohn. Die Unterschiede verringern sich zwar im Verlauf der weiteren Karriereentwicklung, bleiben aber bestehen. Bessere Bedingungen beim Berufsstart haben dagegen nach den Erkenntnissen der Autoren des Bayerischen Staatsinstituts für Hochschulforschung Frauen mit einen Stu-dienabschluss in frauendominierten Fächern wie den Sprachwissenschaften, der Erziehungswissenschaft, der Psychologie und der Sozialpädagogik sowie in Fächern mit einem ausgeglichenen Anteil an Frauen und Männern wie den Wirtschaftswissenschaften. ]]> Studien zur Hochschulforschung Studie zur Hochschulforschung Ausgabe 86 erschienen Wed, 10 Dec 2014 10:56:00 +0100 Gestaltungsmöglichkeiten von Studienbeitragssystemen und deren Auswirkungen auf die universitäre Hochschulbildung http://www.ihf.bayern.de/61/?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1660&cHash=0460c097c726658741164cf4df8ff1a1 Die Dissertation befasst sich mit den unterschiedlichen Gestaltungsparametern von... Die Dissertation befasst sich mit den unterschiedlichen Gestaltungsparametern von Studienbeitragssystemen und deren Auswirkungen. Sie zeigt, dass die tatsächlichen Auswirkungen maßgeblich von den konkreten Ausgestaltungen der einzelnen Parameter abhängen. Auch wenn das Thema Studienbeiträge aktuell nicht im Mittelpunkt der hochschulpolitischen Diskussionen steht, wird diese systematische Aufarbeitung des Themas zukünftige Diskussionen bereichern.

]]>
Studien zur Hochschulforschung Studie zur Hochschulforschung Ausgabe 85 erschienen Wed, 30 Apr 2014 11:58:00 +0200
Dual Studierende in Bayern – Sozioökonomische Merkmale, Zufriedenheit, Perspektiven http://www.ihf.bayern.de/61/?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1647&cHash=d83e794cca1d3a759ccdd19dca69aa61 Bislang lagen kaum empirisch gesicherte Erkenntnisse über die Gruppe der dual Studierenden, die... Bislang lagen kaum empirisch gesicherte Erkenntnisse über die Gruppe der dual Studierenden, die Gründe für ihre Entscheidung, ihre Zufriedenheit und ihre Zukunftsperspektiven vor. Die vorliegende Studie schließt diese Lücke durch eine Befragung aller dual Studierenden in Bayern. Die wichtigsten Motive für die Aufnahme eines dualen Studiums sind der hohe Praxisbezug und die gute Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt, gefolgt von der Vergütung während des Studiums. Für die Bewerbung bei einem Ausbildungsunternehmen sind in erster Linie die künftigen Entwicklungschancen entscheidend. ]]> Studien zur Hochschulforschung Studien zur Hochschulforschung Ausgabe 84 erschienen Sun, 26 Jan 2014 16:43:00 +0100 Struktur und Ausgestaltung von Masterstudiengängen in Bayern http://www.ihf.bayern.de/61/?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1640&cHash=b77cd37cfebedd7fbae996592c0516a8 Die Zugangsregelungen von Masterstudiengängen sowie die häufig damit zusammenhängenden... Die Zugangsregelungen von Masterstudiengängen sowie die häufig damit zusammenhängenden Eignungsverfahren sind in vielen Fällen problematisch. Viele Studiengänge sollten zudem eindeutiger und transparenter geregelt werden. Dies sind wesentliche Ergebnisse einer soeben veröffentlichten Studie zu Struktur und Ausgestaltung dieser Studiengänge in Bayern. Die Studie untersucht die wesentlichen Merkmale aller Masterstudiengänge an den staatlichen Hochschulen in Bayern auf Basis der Prüfungsordnungen und bietet einen zahlenmäßigen sowie systematischen Überblick. Durch die große Anzahl von rund 600 Studiengängen lassen sich problematische Regelungen jenseits von Einzelfällen identifizieren.]]> Studien zur Hochschulforschung Studien zur Hochschulforschung Ausgabe 83 erschienen Tue, 15 Oct 2013 17:42:00 +0200 Stand und Perspektiven bayerischer Bachelor- und Masterstudiengänge http://www.ihf.bayern.de/61/?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1571&cHash=1da82f9729056dbad2d409651873a9b4 Die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge werden nicht mehr grundsätzlich in Frage gestellt, es... Die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge werden nicht mehr grundsätzlich in Frage gestellt, es gibt aber Optimierungsbedarf im Detail. Dazu gehören vor allem die Umsetzung der Modularisierung, die Prüfungsdichte, die Durchschaubarkeit der Regelungen für die Studierenden und die Übersichtlichkeit der Internetdarstellungen der Studiengänge. Verbesserungsbedarf besteht auch bei der Formulierung von Lernzielen, der Anerkennung von außerhalb des Studiengangs erbrachten Leistungen sowie der Möglichkeit eines Teilzeitstudiums. Dies sind einige zentrale Ergebnisse der aktuellen Studie des IHF zur Umsetzung von Bachelor- und Masterstudiengängen in Bayern.]]> Studien zur Hochschulforschung Studien zur Hochschulforschung Ausgabe 82 erschienen Wed, 02 Jan 2013 18:42:00 +0100 Ergänzende Anlagen zur Studie Stand und Perspektiven bayerischer Bachelor- und Masterstudiengänge http://www.ihf.bayern.de/61/?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1586&cHash=6eab2ff82b9380f4e2469de71b57dc8a Studien zur Hochschulforschung Fri, 28 Dec 2012 18:44:00 +0100 Erfolgreich im Beruf - Bayerische Hochschulabsolventen fünf Jahre nach dem Studium http://www.ihf.bayern.de/61/?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1566&cHash=780bb56ad135d9f2bf5aa06fed0555b3 In den ersten fünf Jahren nach Beendigung ihres Studiums können bayerische Hochschulabsolventen... In den ersten fünf Jahren nach Beendigung ihres Studiums können bayerische Hochschulabsolventen ihre berufliche Situation deutlich verbessern. Sichtbar wird dies nicht nur an hohen Einkommenssprüngen und der steigenden Zahl von Hochschulabsolventen mit Führungsaufgaben, sondern auch an der wachsenden Zufriedenheit mit der ausgeübten Tätigkeit. Sehr gute Karrieren schlagen Betriebswirte, Informatiker, Maschinenbau- und Elektroingenieure ein. Sprach-, Kultur- und Sozialwissenschaftler können im Laufe der ersten fünf Jahre ihre niedrigen Einstiegsgehälter deutlich verbessern; der Unterschied zu Betriebswirten oder Ingenieuren bleibt aber groß. Dies sind einige zentrale Ergebnisse der aktuellen Studie „Erfolgreich im Beruf“.]]> Studien zur Hochschulforschung Studien zur Hochschulforschung Ausgabe 80 erschienen Wed, 26 Dec 2012 18:45:00 +0100 Studienabbruch - was können Hochschulen dagegen tun? http://www.ihf.bayern.de/61/?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1565&cHash=906e5e0b17afe5ae8fc3c3538c1429c0 Mindestens jeder fünfte Studierende in einem MINT-Fach bricht sein Studium ab. Hochschulen können... Mindestens jeder fünfte Studierende in einem MINT-Fach bricht sein Studium ab. Hochschulen können jedoch mit zahlreichen Maßnahmen effektiv dagegen vorgehen: Hat ein Studierender sich für ein Fach entschieden, helfen Selbsteinstufungsverfahren sowie Orientierungskurse und Praktika vor Studienbeginn, die Eignung für das Fach zu testen. Veranstaltungen zum Kennenlernen helfen, soziale Kontakte zu Kommilitonen und Lehrenden zu knüpfen. Offene Lernzentren verbessern die Lernbedingungen. Zwischentests erleichtern den Studierenden, ihren Leistungsstand einzuschätzen. Tutorien helfen bei Wissenslücken und bei der Vorbereitung auf Wiederholungsklausuren, die auf das Ende der Semesterferien vorverlegt werden sollten, um einen Zeitverlust im Studium zu verhindern.

Dies sind nur einige Ergebnisse einer wissenschaftlichen Begleitstudie des IHF zu der Initiative "Wege zu mehr MINT-Absolventen", die von der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (vbw) über drei Jahre gefördert wurde.

]]>
Studien zur Hochschulforschung Studien zur Hochschulforschung Ausgabe 82 erschienen Thu, 13 Dec 2012 18:46:00 +0100