Sie sind hier:  IHF > Forschung > Forschungsbereiche > Studium, Studierende und Digitalisierung in der Lehre > Abschluss der wissenschaftlichen Begleituntersuchung des Verbundprojekts zur Verbesserung der Hochschuldidaktik in mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern (HD MINT)

Abschluss der wissenschaftlichen Begleituntersuchung des Verbundprojekts zur Verbesserung der Hochschuldidaktik in mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern (HD MINT)


Gegenstand:


Wissenschaftliche Verwertung der Ergebnisse des Verbundprojekts HD MINT zur Verbesserung der Hochschuldidaktik in mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern unter Beteiligung von sechs bayerischen Hochschulen. Das Verbundprojekt wurde von Bund und Ländern im Rahmen des „Qualitätspakt Lehre“ gefördert.

Forschungs-fragen:

  • Welche Auswirkungen haben aktivierende Lehrmethoden auf die Studierzufriedenheit, die Kompetenzwahrnehmung und das Kompetenzerleben von Studierenden in MINT-Fächern?
  • Welche Rolle spielt dabei der Umsetzungsgrad der Lehrmethode?
  • Sind diese Größen relevant für die Wechsel- bzw. Abbruchneigung von MINT-Studierenden?
  • Welche geschlechterspezifischen Unterschiede sind bei der Wahl der Lehrmethode zu berücksichtigen?

Bearbeiter:

Yvette Hofmann

Weitere Informationen und Zwischenergebnisse finden Sie auf unserer Projekthomepage!