Sie sind hier:  IHF > Forschung > Forschungsbereiche > Studium, Studierende und Digitalisierung in der Lehre > Verwendung der Studienzuschüsse und Ausgleichszahlungen an den Hochschulen in Bayern im Jahr 2016

Verwendung der Studienzuschüsse und Ausgleichszahlungen an den Hochschulen in Bayern im Jahr 2016


Gegenstand:


Als Kompensation für die zum Wintersemester 2013/2014 eingestellten Studienbeiträge erhalten die staatlichen Hochschulen Studienzuschüsse und die nichtstaatlichen Hochschulen Ausgleichszahlungen, die zur Verbesserung der Studienbedingungen verwendet werden müssen. Über die Verwendung der Mittel ist dem bayerischen Landtag in regelmäßigen Abständen Bericht zu erstatten.

Forschungs-fragen:

Das IHF beantwortet im Auftrag des Wissenschaftsministeriums folgende Fragen:

  • Wurden die staatlichen Studienzuschüsse und Ausgleichszahlungen im Haushaltsjahr 2016 zweckgebunden zur Verbesserung der Studienbedingungen eingesetzt?
  • Wie verteilen sich die staatlichen Studienzuschüsse und Ausgleichszahlungen differenziert nach: (1) Personal- und Sachmitteln, (2) Hochschulgruppen (Universitäten, Hochschulen für angewandte Wissenschaften, Kunsthochschulen, weitere nichtstaatliche Hochschulen gemäß Art. 5a Abs. 2 BayHSchG), (3) Verwendungskategorien (Verbesserung der Lehre, Verbesserung des Studierendenservice, Verbesserung der Infrastruktur)?
  • Wie entwickeln sich die Ausgabereste an den Hochschulen?

Bearbeiter:

Volker Banschbach, Kristina Gensch